Ein grüner Daumen ist für einen gepflegten Vorgarten lange nicht mehr nötig. Mit Kies und Splitt liegen Sie total im Trend. Für wen sich die Natursteine eignen und worauf Sie bei der Auswahl achten sollten.

Natursteine für Beete, Wege und sogar Gräber

Ein Garten voller Blumen und Pflanzen ist schön anzusehen. Doch ein Garten mit Kiesflächen ist ein echter Hingucker. Denn Steine gehören durchaus zur modernen Gartengestaltung dazu. Nicht nur optisch fallen Kies- und Schotterflächen ins Auge, sie sind auch äußerst pflegeleicht. Genauso sind Splitt und Kies für die letzte Ruhestätte auf dem Friedhof geeignet. Grabpflege ist in der Regel sehr zeitaufwendig. Mit Natursteinen sparen Sie nicht nur Zeit. Das Grab Ihres geliebten Angehörigen sieht gleichzeitig immer gepflegt aus.

Über unsere Zweigniederlassung „Natursteinzentrum Rhein Main“ in Pfungstadt bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Kies und Splitt an – in allen möglichen Farben und Sorten. Sie können den Zierkies online bestellen und liefern lassen, oder auch in unserem Steinbruch in Gaubüttelbrunn selbst abholen.

Splitt, Kies und Schotter aus Muschelkalk wird direkt in der Region abgebaut: im Steinbruch bei Würzburg.

Die Sorte der Natursteine sollten Sie allerdings sorgfältig aussuchen und den Splitt optimal einsetzen. Wir verraten Ihnen, worauf es dabei ankommt.

7 Vorteile einer Gartengestaltung mit Zierkies

Kies und Splitt machen nicht nur optisch etwas her. Gegenüber Pflanzen und Blumen bringen die beiden Produkte noch weitere Vorteile mit sich:

  1. Geschwungene Linien und Wege sind mit Zierkies einfach umzusetzen.
  2. Durch die Drainagen-Wirkung staut sich das Wasser nicht auf dem Rasen und gleichzeitig werden die Pflanzen gleichmäßig getränkt.
  3. Die Natursteine verhindern, dass sich Unkraut bildet.
  4. Zierkies und Splitt gehören zur modernen Gartengestaltung und sorgen für Ordnung.
  5. Wege und Einfahrten aus Kies oder Splitt wirken einheitlich und harmonisch.
  6. Jeder Gartenstil lässt sich umsetzen: romantisch, klassisch oder ländlich.
  7. Sie wünschen sich eine Veränderung im Garten? Mit Natursteinen ist eine Umgestaltung weniger aufwendig und auch kostengünstiger als beispielsweise bei gepflasterten Flächen.

Mit Elementen aus Kies oder Splitt wirkt jeder Garten modern und ordentlich.

Zierkies oder Splitt: Was ist der Unterschied?

Oft werden die Begriffe Kies und Splitt synonym verwendet. Dabei unterscheiden sich die beiden Steinarten voneinander. Klassischer Kies ist rund und hat keine Ecken. Entweder wurde er natürlich so geformt, zum Beispiel in einem Gewässer, oder auch künstlich abgerundet. Splitt hingegen ist gebrochen und scharfkantig. Er bietet sich etwa für Wege an. Denn die Steinchen verhindern das Wegrutschen. Das Einsinken in den Boden verhindern übrigens auch sogenannte Kieswaben.

Beide Produkte gibt es in verschiedenen Farben und aus unterschiedlichen Materialien. Für jede Vorliebe gibt es den passenden Stein. Ob Kies oder Splitt, bleibt jedem selbst überlassen. Werden die Steine beispielsweise für einen Spielplatz verwendet, ist Zierkies zu empfehlen. Die abgerundeten Steinchen sind weniger schmerzhaft beim Knien und Spielen.

Welches Material eignet sich für Zierkies und Splitt?

Die verschiedenen Materialien bringen auch ihre Vor- und Nachteile mit sich. Sie wollen im Sommer barfuß über die Steinflächen laufen? Dann bietet sich Quarz an, da er sich nur minimal aufheizt. Hingegen wird dunkler Schiefer in der Sonne unangenehm heiß. Darunter leiden auch Ihre Pflanzen, da sie verbrennen können. Besonders witterungsbeständig sind Granit und Basalt. Jedoch kann Basalt nach einem Regenschauer sehr rutschig werden. Sie wollen vor allem eine gute Wasserspeicherung? Dann setzen Sie auf Lavastein.

Splitt und Zierkies kaufen können Sie beim Natursteinzentrum Rhein Main. Dort haben wir für Sie eine große Auswahl an Natursteinen, Materialien und Farben. Sie können beispielsweise wählen zwischen hellem Jura, grauem Alpenkalk, getrommeltem Basalt, mattweißem Marmor, mediterranem Porphyr und gelbem Quarz.

Kies und Splitt gibt es in verschiedenen Farben und aus verschiedenen Materialien.

Tipps für die Gartengestaltung mit Zierkies und Splitt

Durch die vielfältigen Materialien und Farben erzeugen Sie auch unterschiedliche Wirkungen. Sie sind eher ein Fan von Klassischem? Dann sind helle Steinschichten Ihre Wahl. Für eine mediterrane Oase bieten sich bräunliche und rötliche Steine an. Wenn Sie dazu Pflastersteine oder Holzelemente kombinieren, schaffen Sie optische Highlights. Aber Vorsicht! Zu wilde Kombinationen sollten Sie nicht wagen. Schnell kann das Ergebnis zu überladen und unharmonisch wirken. Damit das nicht passiert, sollten Sie diese drei Regeln beachten:

  • Entscheiden Sie sich für einen Stil und bleiben diesem treu.
  • Klein, groß, rund, kantig, hell, dunkel – es gibt viele Variationen, aber Sie müssen nicht alle Möglichkeiten umsetzen.
  • Die Gestaltung mit Natursteinen sollte zur Umgebung passen.

Prinzipiell gilt: Zierkies und Splitt sollten nicht einfach auf dem Rasen verteilt werden. Das erschwert die Gartenpflege nur. Besser sind Begrenzungen aus Stein, Beton oder anderen Materialien. So bleiben die kleinen Steinchen dort, wo sie sein sollen.

Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gerne sowohl in unserem Steinbruch als auch im Natursteinzentrum Rhein Main oder telefonisch:  +49 9366 980800.

Mit einer Begrenzung durch größere Steine sind Flächen aus Kies oder Splitt leichter zu pflegen.

In unserer Zweigniederlassung in Pfungstadt (Lkr. Darmstadt-Dieburg) können Sie direkt vor Ort Zierkies kaufen aber auch online bestellen. Die Lieferzeit beträgt sieben bis zehn Tage. Das komplette Sortiment an Gartenkiesen können Sie auch in unserem Steinbruch in Gaubüttelbrunn selbst abholen.

Sie wollen mehr von der Haaf Firmengruppe sehen? Dann folgen Sie uns auf Facebook oder Instagram.